Kategorie Unternehmenssteuern

Verlustverrechnung auch nach Statuswechsel

Das Kantonale Steueramt Zürich (KStA ZH) setzte gemäss Sachverhaltsfeststellung von BGE 2C_645/2011 die Staats- und Gemeindesteuern für eine zur ordentlichen Besteuerung gewechselte Gesellschaft ohne Berücksichtigung des Verlustvortrages aus der Zeit, als die Gesellschaft noch dem Holdingregime unterstand, fest. „Das KStA ZH hielt dafür, dass Vorjahresverluste, die unter dem Regime des Holdingstatus entstanden waren, nicht mit ... Weiterlesen...

Abschaffung der Emissionsabgabe auf Eigenkapital

Bis zum 10.05.2012 läuft die Vernehmlassungsfrist für die Abschaffung der Emissionsabgabe auf Eigenkapital. Das Vorhaben setzt das Ansinnen der parlamentarischen Initiative zur sukzessiven Abschaffung der Stempelsteuer um. Bereits zuvor haben National- und Ständerat im Rahmen der „Too bi to fail-Vorlage“ die Abschaffung der Emissionsabgabe auf Fremdkapital beschlossen. Quelle Medienmitteilung Parlamentsdienste vom 07.02.2012 | parlament.ch Weiterführende Informationen ... Weiterlesen...

Besteuerung landwirtschaftlich genutzter Baulandgrundstücke

Das Bundesgericht hat in BGE 2C_11/2011 folgenden Sachverhalt zu beurteilen: Vor der Übertragung des Landwirtschaftsbetriebs im Kanton Aargau an den Sohn, überführten die Eltern ein landwirtschaftlich genutztes Baulandgrundstück vom Geschäfts- in ihr Privatvermögen. Die Beurteilung der Rechts- und Steuerfolgen betrifft mit dem Kanton Aargau einen Kanton mit sog. „dualistischem System“ (für die Erläuterung vgl. Monistisches ... Weiterlesen...

Unternehmenssteuerreform II : Keine neue Abstimmung

Kapitaleinlageprinzip hat nun Bestand. Die SP-Mitglieder Margret Kiener Nellen (BE) und Prof. Daniel Jositsch (ZH) sowie eine nicht genannte Privatperson machten vor Bundesgericht geltend, der Bundesrat habe in seinen Erläuterungen das Volk über die zu erwartenden Steuerausfälle irregeführt, weshalb die vom Souverän knapp angenommene Abstimmung vom 28.03.2008 aufzuheben und neu anzusetzen sei. Gemäss Erwägungen des ... Weiterlesen...

Kapitaleinlageprinzip

Sicherstellung einer späteren steuerfreien Kapitaleinlage-Rückzahlung Die vom Souverän am 28.03.2008 knapp angenommene Unternehmenssteuerreform II sieht u.a. vor, dass ab dem 01.01.2011 nicht nur der Nennwert steuerfrei an die Gesellschafter zurückbezahlt werden kann, sondern auch bestimmte von diesen in die Reserven geleistete Kapitaleinlagen (sog. Kapitaleinlageprinzip). Bis zum 31.12.2010 galt das sog. Nennwertprinzip, wonach nur Nennwert-Rückzahlungen einkommenssteuerfrei ... Weiterlesen...

Steuer-Vorbescheide (Rulings)

Verwaltungsgericht ZH anerkennt Bedürfnis und Zulässigkeit. Mit Entscheid vom 25.08.2010 (SB 2009.00104) bestätigt das Verwaltungsgericht des Kantons Zürich das Bedürfnis nach Steuervorbescheiden (Taxrulings) und ihre Gültigkeit.  Voraussetzung ist, dass der Steuer-Vorbescheid mit umfassender Sachverhaltsdarstellung rechtzeitig bei der zuständigen Steuerbehörde eingeholt wird und der Geschäftsvorfall auch gemäss Steuerbescheid umgesetzt wird bzw. keine Gesetzesänderung eintritt. Quelle: Entscheid des ... Weiterlesen...